Antonia Michaelis – Niemand liebt November

Schatten der Vergangenheit: ein Spiel um Leben und Tod.
Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Antonia Michaelis – Niemand liebt November

  1. maria sagt:

    Ein typisches Michaelis-Buch: Eine Gratwanderung zwischen Realität und Fiktion, eigensinnige Charaktere, tolle Sprache – und wie immer denke ich, dass es bis jetzt das Beste ist 😉

  2. kajaisabella sagt:

    Mein erstes Buch von Antonia Michaelis und ich habe jetzt schon Lust, mehr von ihr zu lesen. Sie hat es geschafft, die Geschichte real und gleichzeitig irreal wirken zu lassen und die Charaktere sind sehr authentisch. Das Buch ist wahrscheinlich etwas für 15-Jährige, ich habe es dennoch nicht geschafft aufzuhören ;).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s