A.J. Betts – Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

LIEBE IST STÄRKER ALS JEDE STATISTIK
Zwei Ich-Erzähler zum Verlieben erzählen ihre Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe
Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Alter: 16. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre …

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “A.J. Betts – Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

  1. Sehr berührend. Eine unglaublich schöne Geschichte, man wird ab der ersten Seite gnadenlos mitgerissen. Man sollte jedoch auch besonders diese Art von Büchern mögen, da der Leser oft mit den Krebs-Erkrankungen der Charaktere konfrontiert wird.

  2. maria sagt:

    Obwohl beide Hauptpersonen im Angesicht des Todes stehen (vor allem Zac), verlieren sie nie die Hoffnung und bleiben sie selbst. Sie geben nie auf, sondern machen immer weiter, um die, die sie lieben, nicht zu enttäuschen. Sie sind jung, also ist einem oft zum Lachen zumute, aber auch todkrank, so dass man manchmal weinen möchte. Die Geschichte ist realistisch, berührend, mitreißend… Einfach toll! Man spürt, wie wichtig die Liebe sein kann, in Situationen, in denen man sich total verlassen fühlt. Wem schon Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green die Tränen in die Augen getrieben hat, der wird auch von diesem Buch begeistert sein. Für Jungen wie Mädchen wegen der zwei verschiedenen Blickwinkel der Erzählung gleichermaßen geeignet – auch das Cover lässt das zu!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s